Montag, 8. Februar 2010

Das Ribbelmonster


war gestern abend zu Besuch bei mir :-(.


Ich musste meine fast fertige Socke wieder aufribbeln, dabei sah sie soo schön aus, aber meine Waden sind einfach zu kräftig und so war mir die Socke einfach etwas zu eng, sie passte zwar aber ich mag es lieber etwas lockerer. Nun da war ich erstmal gefrustet und habe die Wolle zur Seite gelegt. Ich muss mir nun erstmal überlegen, wie ich am besten vorgehe, damit die Socke an der Wade passt, natürlich kann ich ordentlich Maschen zunehmen und kurz vor der Hacke wieder abnehmen. Ach menno, diese "Stampfer" hatte ich schon als Kind, Fussballerwaden nennt man sowas wohl auch. Immer wieder müssen mich meine Waden ärgern :-).


Nun mag ich erstmal keine Socke mehr stricken und habe mir ein schönes Knäuel Zauberballwolle aus meiner Schublade gefischt in der Farbe Brombeer und daraus wird nun ein Revontuli-Tuch, ich hoffe, ich bin damit erfolgreicher :-).


Euch allen eine schöne Woche!


LG Ina

Kommentare:

  1. Huhu...ich habe auch etwas"zierliche"Waden...lach..meist nehme ich einfach eine andere Nadelstärke für den Schaft
    Viel Spass beim Tuch stricken
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Ach, verdammich! Gerade hab' ich gesehen, dass ich die Ketten zu locker hatte - und so konnte mir das Ribbelmonster entwischen. Das wohnt nämlich bei mir, musst du wissen, bricht aber schon gerne auch mal aus. Tut mir leid ;o(

    Dann schicke ich jetzt einfach mal liebe Grüße von Fußballerwade zu Fußballerwade (jaaa, da haben wir was gemeinsam). Lass' dich nicht ärgern - nicht von 'ner läppschen Socke!

    Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich aber froh, daß ich nicht alleine bin. Gerade eben mußte ich einen halben Ärmel opfern.
    Das seltsame ist, daß bei Vorder- und Rückenteil selten Fehler auftreten. Aber es ist immer ein halber Ärmel.
    Vielleicht bedeutet das, daß ich auf Westen umstellen muß ;-)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Lol, zuerst dachte ich bei Deinem Bild an einem armene Menschen, den man mit diesen Dosenluftschlagen zugebombt hat und musste lachen.

    Tut mir leid, dass so viel Arbeit für die Katz war. Ich würde mich auch ärgern und den
    erst einmal in die hinterste Ecke legen ;O)

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ina,
    danke für deinen Komm. zu meinem Pullover. Ich freue mich, dass er gefällt. Wie das mit dem Streifen wird, wird sich zeigen.
    Schade, dass du den Socken aufribbeln musstest.
    Vielleicht versuchst du es mit etwas dickeren Nadeln oder einfach einem dehnfähigen Muster.Dann müsste es eigentlich klappen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Dankeschön für den lieben Kommentar!